Günstiger Kredit

Ein günstiger Kredit unterscheidet sich nicht nur durch die Höhe der Zinsen. Auch andere Faktoren spielen dabei eine große Rolle. Die wichtigsten davon sind kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten, Möglichkeit zum Aussetzen einer Rate, Bearbeitungsgebühren, Nominalzins und effektiver Jahreszins sowie Restschuldversicherungen. Die genannten Faktoren können einen Kredit verteuern.

Seitenübersicht:

Günstige Kredite – Worauf Sie achten sollten

Kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten
Ein unerwarteter Geldsegen kann den Kreditnehmer dazu veranlassen, seinen Kredit vorzeitig abzahlen zu wollen. Doch hier hat er die Rechnung meistens ohne den Wirt, sprich die Bank gemacht. Denn die meisten Banken verlangen bei einer vorzeitigen Kreditablösung eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Damit soll der Verlust ausgeglichen werden, der bei einer vorzeitigen Bezahlung durch den Zinsausfall auftritt. Doch es gibt Banken, die ihren Kunden kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten anbieten.

Aussetzen einer Rate
Es gibt immer mal wieder Monate, in denen das Geld knapp werden kann. Schuld daran sind Nachzahlungen für die Nebenkosten an den Vermieter, Versicherungsbeiträge werden fällig, die Rechnung des Energielieferanten ist höher als angenommen. Zusätzliche Ratenzahlungen an die Bank belasten die Haushaltskasse um so mehr. Wer einen günstigen Kredit mit einer Zahlpause gewählt hat, ist hier klar im Vorteil. In den meisten Fällen können die Kreditnehmer selbst entscheiden, in welchem Monat sie mit der Ratenzahlung aussetzen wollen. Diese Möglichkeit bietet nicht jede Bank.

Bearbeitungsgebühren
Die Bearbeitungsgebühren richten sich nach der Kreditsumme. Je höher die Kreditsumme ist, umso höher fällt auch der Anteil an Bearbeitungsgebühren aus. Diese verteuern einen Kredit. Es lohnt sich also, die Angebote der Banken zu überprüfen, denn viele verzichten auf die Berechnung von diesen Gebühren.

Nominalzins und effektiver Jahreszins
Dieser Punkt ist von allen der wichtigste, denn die Zinsen bestimmen die tatsächliche Kreditsumme. Doch die Banken betreiben gerne Augenwischerei, denn bei den Zinsen, mit denen die Banken werben, handelt es sich um die Nominalzinsen und nicht um die effektiven Jahreszinsen. Der Nominalzins ist der reine Zinssatz. Doch ein Kredit umfasst noch weitere Kosten. Diese Kosten werden bei den effektiven Jahreszinsen einberechnet, weshalb diese Zinsen immer höher sind, als die Nominalzinsen. Nur leider fallen die Bankkunden viel zu oft auf die Werbung herein und achten später nicht mehr darauf, wie hoch die Zinsen tatsächlich sind.

Die Restschuldversicherung
Eine Absicherung des Kredites ist sicherlich sinnvoll. Dafür gibt es die Restschuldversicherung. Doch der Abschluss einer solchen lohnt sich nur bei einer hohen Kreditsumme mit einer langen Laufzeit. Eine Restschuldversicherung soll die Auswirkungen von bestimmten Ereignissen abfangen. Versichert werden kann der Tod des Kreditnehmers, eine plötzliche Erkrankung mit anschließender Berufsunfähigkeit oder eine eintretende Arbeitslosigkeit. Die Beiträge richten sich auch nach der Höhe des Kredites und machen diesen teuer. Bei einer kleinen Kreditsumme mit einer relativ kurzen Laufzeit lohnt sich eigentlich der Abschluss einer Restschuldversicherung nicht. Doch bei einem Immobilienkredit geht es um andere Summen. Die Absicherung ist zwingend erforderlich, damit der frischgebackene Haus- oder Wohnungsbesitzer nicht in diesen Fällen sein Heim verliert.

Vergleichsportale im Internet
Es ist nicht leicht, eine Bank zu finden, bei der die Konditionen klar ersichtlich sind. Dafür gibt es Vergleichsportale im Internet, in denen jeder Suchende einen günstigen Kredit finden kann. Ein Vergleich im Internet führt automatisch zu der Bank mit den besten Angeboten. Außerdem bieten Online-Banken grundsätzlich niedrigere Zinssätze, weil die meisten von ihnen kein Filialnetz haben. Somit können diese kostengünstiger arbeiten. Ist der Suchende fündig geworden, kann ein Kredit direkt über das Internet beantragt werden. Keine Parkplatzsorgen, kein Anstellen am Bankschalter. Stressfreier geht es nicht.

Tipp: Es gibt eine Vielzahl verschiedener Finanzdienstleistungsunternehmen, die auch für Arbeitslose günstige Kredite anbieten. Das Internet bietet viele Möglichkeiten, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen, und somit die günstigste Kredite genau für Ihre Ansprüche zu finden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.